en passant – ZEIT

Lieber Passant

Ich habe jetzt mehr Zeit.
Das war mir noch nie so bewusst, wie gerade heute – Zeit – zum Nachdenken zum Beispiel…

Und ich habe endlich den Dokumentarfilm von Wim Wenders über Franziskus angeschaut. Ich habe zugehört und viel Beeindruckendes erfahren, über Themen die uns alle angehen. Es geht auch um Zeit … und ums Lachen.

Eigentlich kenne ich Sie gar noch nicht so lange. Wir treffen uns nicht so oft. Wenn wir uns sehen, dann meist in einem Jazzlokal. Wir sprechen auch nicht viel miteinander. Aber jedes Mal, und wirklich immer, suchen sich unsere Blicke durch den Wirrwarr der Pullover-Köpfe-Getränke-Musikinstrumente und dann – lachen wir uns zu!

Das Lachen thematisiert auch Papst Franziskus, der oberste Vertreter der ka-tholischen Kirche ganz am Schluss des Dok-Films: das Lachen und den Humor.

Jetzt gerade möchte ich Tausenden Menschen danken, die unglaublich viel Gu-tes tun… und auch all denen, die von Herzen lachen, und auch meiner Freundin im Jazzclub für Ihr «Zulachen».

Herzlich grüsst Ursula

 

 

ZEIT
Plakat:
Kunstmuseum Basel
Picasso, Chagall, Jawlensky
Bild: Jawlensky, Abstrakter Kopf: Mysterium
22.2.-2.5.20   www.kunstmuseumbasel.ch
Briefmarken: 1890-2015 Stadt Post Basel, Baslerdybli 2 x 100

Liste der Beiträge, alphabetisch

Menü