Verein Kunsthaus Steffisburg

Der Verein Kunsthaus Steffisburg organisiert kulturelle Anlässe und Aktionen im öffentlichen Raum Steffisburgs und prägt mit seinem Programm inter/aktiv das kulturelle Leben in der Region mit. Er setzt mit seinen Aktivitäten neue Impulse und lädt die Besuchenden dazu ein, sich mit unbekannten Perspektiven, Inhalten und Formen auseinanderzusetzen, sowie mit sich selbst und der eigenen gesellschaftlichen Verortung. Das Kunsthaus will Verbindungen und Brücken schlagen zwischen urbanen und ländlichen Kontexten, zwischen zeitgenössischer Kunst und traditionellem Kunsthandwerk, zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen und Generationen. Es entdeckt Spannungsfelder, thematisiert gesellschaftliche Dissonanzen, beteiligt sich aktiv am kulturellen Diskurs und möchte diese Auseinandersetzungen nicht als Konflikt, sondern als vielschichtigen, facettenreichen Dialog leben.

Das Kunsthaus Steffisburg nutzt brachliegenden Räume, die sich anbieten, zwischengenutzt zu werden. Durch die örtliche Ungebundenheit ist das Kunsthaus ein flexibler und dynamischer Raum, der sich in das dörfliche Leben einbettet und den Dialog mit den Menschen in und um Steffisburg sucht.

Ab September 2018 bespielt das Kunsthaus den Raum im und um das ehemalige Bushaus auf dem Dorfplatz in Steffisburg. Die Aktivitäten des Kunsthaus Steffisburg werden sich ebenso im öffentlichen Aussenraum wie im Innenraum des Gebäudes abspielen. Veranstaltungen, Performances und Ausstellungen finden im Rahmen der Möglichkeiten auf dem Dach, an der Fassade des Bushauses, bis hin zum Dorfplatz selbst, statt. Die Nutzung und Kuration des Aussenbereiches ist eine Einladung zur Partizipation und dem Gespräch in und mit Steffisburg. Seit Dezember 2020 kann zusätzlich das Verkaufslokal der ehemaligen Metzgerei Lüthi im Oberdorf als Ausstellungsraum genutzt werden. Mit dem grossen Schaufenster an prominenter Lage ist die «Metzgerei» eine ideale Plattform und Ergänzung, um den Dialog mit der Öffentlichkeit aktiv gestalten und fördern zu können.

Das Programm wird von zyklisch wechselnden Gastkuratorinnen und Gastkuratoren gestaltet, welche der jeweiligen Saison ein thematisches Konzept hinterlegen. Die ersten beiden Zyklen «Bestiarium Helveticum» (2018/19) und «Res Publica» (2019/20) hat der Bieler Künstler Christoph Rihs kuratiert. Das Programm 2021 kuratiert das Frauen-Trio «Kollektiv Kollektiv» aus Zürich.

Hier können Sie den Newsletter abonnieren oder Mitglied/Gönner werden und das Kunsthaus unterstützen.

Team 2021

Vorstand

Urs Dolder
Präsident, Finanzen & Sponsoring

Christoph Rihs
Programmteam

Jakob Jenzer
Programmteam

Hanswalter Graf
Programmteam

Wilfried von Gunten
Programmteam

Kuratorium «Kollektiv Kollektiv»

Anna Schiestl
Hanna G. Diedrichs gen. Thormann
Domenika Chandra

Aktive

Brigitta Mathys
Grafik

Lea Dolder
Informatik

Menü