CBJ 2020 – Heinrich Althaus

HEINRICH ALTHAUS (*1970 BASELLAND, LEBT UND ARBEITET IN ZOLLIKOFEN)

Geboren und aufgewachsen im Baselland, ist Heinrich Althaus für ein Studium der Veterinärmedizin in die Region Bern gezogen. Während er lange Zeit berufs-begleitend gemalt hat, arbeitet er heute als frei-schaffender Künstler mit Fokus auf die figurative Ölmalerei.

Als Autodidakt hat er seinen ganz persönlichen Stil als Melange zweier Genres entwickelt: So liess er sich, einerseits durch die französische Gruppe der «Nouvelle Bande Dessinée» um David B., Christophe Blain und vor allem Nicolas de Crécy, anderseits durch klassische Grössen wie Amadeo Modigliani, Lyonel Feininger, Henri de Toulouse-Lautrec und Egon Schiele inspirieren.

Als zentrales Thema seiner Malerei interessiert ihn der Mensch, seine soziale Vernetzung in unserem westlichen Kulturkreis, sowie dessen Auswirkung auf sich und die Umwelt. Als Mittel der Abstraktion nutzt er die Karikatur von Personen und die Verzerrung von Raum und Objekten; seine Farbpalette ist expressiv. In seiner Werkserie «Störfaktor» kritisiert er den unkon-trollierten technologischen Fortschritt, sowie den hohen Preis, zu welchem dieser vorangetrieben wird.

www.henryalthaus.com

 

HEINRICH ALTHAUS (*1970 BASELLAND, VIT ET TRAVAILLE À ZOLLIKOFEN)

Né en Bâle-Campagne, où il a aussi grandi, Heinrich Althaus s’est installé dans la région de Berne pour étudier la médecine vétérinaire. Longtemps peintre à ses heures libres, il travaille aujourd’hui comme artiste indépendant avec une prédilection pour la peinture à l’huile figurative.

C’est en autodidacte qu’il a développé un style personnel qui mélange deux genres en s’inspirant d’une part du groupe français de la Nouvelle Bande Dessinée autour de David B., Christophe Blain et surtout Nicolas de Crécy, et d’autre part des grands classiques comme Amadeo Modigliani, Lyonel Feininger, Henri de Toulouse-Lautrec et Egon Schiele.

Le sujet principal de son travail est l’homme, ses connexions sociales dans la culture occidentale et leurs effets sur l’individu et l’environnement. L’un de ses moyens d’abstraction est la caricature des protagonistes et la déformation de l’espace et des objets ; sa palette est expressive. Dans sa série Störfaktor (Élément perturbateur), il critique le progrès technologique à tout prix.

www.henryalthaus.com

Stuhl mit Drohne

2019
Öl auf Leinwand
24 x 30 cm

 

Eams mit Drohne

2019
Öl auf Leinwand
24 x 30 cm

 

Feldpost

2019
Öl auf Leinwand
60 x 80 cm

Menü